JAZZ AT HEART
more than Jazz

Living at the edge of peace - Berlin cultures dancing on the street

 
„Name it Rock, Metal, Jazz, Pop, Classic, Latin, Crossover and whatever, it’s just music by JAZZ AT HEART“
— Gustav Steinhoff, composer and head of JAZZ AT HEART
 
ROSTOCK-BERLIN, 25. Mai 2017

Können Sie sich eine friedliche Metropole mit internationalen Nachbarschaften vorstellen, die ihr Leben auf der Straße tanzen lassen? Das gibt es in der deutschen Hauptstadt Berlin zu sehen - mit dem 22nd Street Festival Karneval der Kulturen, das am 2. - 5. Juni 2017 stattfindet. Die deutsche Band JAZZ AT HEART huldigt Berlin musikalisch mit ihrem neuen Song Berlin (My love). Auf iTunes, Amazon und GooglePlay am 1. Juni 2017 - vor ihrem neuen Album "Love is the gun" (Release September 2017). JAZZ AT HEART wurde 2004 von Gustav Steinhoff (Keyboards) und Christina Jaschkowiak (Gesang) gegründet, beide Herz-Ärzte mit empathischer Hingabe für Jazz und moderne Musik. "Love is the gun" ist mittlerweile das fünfte Album der Band, entstanden mit den Jazz-Sängerinnen Christina Jaschkowiak, Della Miles und Marie-Luise Böning sowie sechs Top-Instrumentalisten. Ihr einzigartiges musikalisches Setup setzt Jazz als Rahmen moderner Musikstile. Und was ist mit Berlin? Ist es ein besonderer Ort für die Integration von Kulturen, die eine Nachbarschaft bilden? "Zuerst war es gerade dieses extra Lied und das ideale Bild von einheimischen und fremden Leuten, die auf der Straße tanzen - und nun sieht man das in Berlin", sagt Christina Jaschkowiak.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, akzeptieren Sie deren Anwendung. Weitere Informationen